Menü

Finca - Las Claritas

Projektdetails

Die Finca vereint vieles, wonach wir suchen: geeignete Böden, ideale Anbindung und die Nähe zu bestehenden Projekten.

Region: Darién
Fläche: 83 Hektar
Entfernung zur Panamericana: 4,1 km
Projektstart: 2021
Aktuelle Nutzung: Wiederaufforstung in Planung

Der ehemalige Besitzer hat auf der Fläche Rinder gehalten und kurz vor dem Verkauf an uns wurde einmalig Trockenreis gepflanzt. An benachbarten Flächen kann man allerdings sehen, dass diese Nutzung für Reis nicht nachhaltig ist, da dafür schwere Maschinen benötigt werden, welche die Lehmböden erheblich verdichten. Zudem bietet der Reis zu wenig Schutz vor den häufigen Starkregen, was erheblich zur kurz- und mittelfristigen Erosion der Böden beiträgt. Die derzeitige Nutzung benachbarter Farmen sind Teakplantagen.

In dem Gebiet befinden sich mehrere angrenzende Grundstücke, die zukünftig eine Möglichkeit zur Erweiterung unserer Generationenwälder bilden könnten.

Auf der Fläche finden sich derzeit kaum Bäume, weswegen für die Aufforstung fast ausschließlich Lichtbaumarten genutzt werden. Wir können auf der Fläche einige sehr gut nachgefragte Edelhölzer pflanzen, deren natürliche Bestände gerade massiv unter Druck geraten. Darunter auch Arten wie Cocobolo (Dalbergia retusa), Spanische Zeder (Cedrela odorata) und Mahagony (Swietenia macrophylla), die in der Natur vom Aussterben bedroht sind.

Vorgesehene Baumarten

Ergiebige Böden

Viele der Böden um den Ort Palmas Bellas sind Sedimentböden, die bei der Entstehung Panamas aus dem Meer gehoben wurden. Entsprechend hoch ist der Anteil an Kalk im Boden, was sich positiv auf den pH-Wert auswirkt. Die Böden der Fläche sind typisch für die Region: In der obersten Schicht findet man eine 15 – 70 cm mächtige Schicht schwarzer Erde. Sie sind für die Tropen wenig verwittert und weisen im Verhältnis viele Nährstoffe auf. Die Topographie ist hügelig bis flach. Das macht das Projekt sehr gut für viele Baumarten in unserem Portfolio geeignet.


Interaktive Karte


Region Darién

Derzeit besitzen wir mehrere Grundstücke in der Region Darién, darunter unser erstes Aufforstungsprojekt, welches wir 2017 begonnen haben. Die Region ist bekannt für den “Darién-Gap”, die einzige Unterbrechung in der Panamericana, welche Alaska mit Feuerland verbindet. Ursprünglich war der Darién mal ein üppiger Regenwald. In den 70er Jahren wurde jedoch die Entwaldung durch die Viehwirtschaft stark gefördert. Mit sinkender Tragfähigkeit des Bodens hat der Viehbestand immer weiter abgenommen. Mit unseren Projekten im Darién möchten wir die fruchtbaren Böden regenerieren und grüne Korridore zwischen bestehenden Wälder schaffen.

< Zur Projekt-Übersicht

Du möchtest mehr erfahren?

Informiere dich mit unserer kostenlosen Broschüre über unsere Genossenschaft, unsere Ziele und unsere Arbeit vor Ort. Unsere Aufforstungen mit dem Generationenwald bringen viele Vorteile mit sich.

Jeder Anteil entspricht 500m² Generationenwald und ...

  • kompensiert langfristig 0,7 Tonnen CO2 pro Jahr
  • schützt 500m² neuen Lebensraum für Tiere
  • schafft langfristige Arbeitsplätze durch nachhaltige Bewirtschaftung
  • erwirtschaftet eine langfristige, grüne Rendite
  • ist erhältlich ab 1369€ - Raten ab 25€ / Monat möglich
The Generation Forest Broschüre
Broschüre bestellen