Projektgebiet Agua Fria

Unsere Genossenschaft besitzt mehrere Grundstücke in der Region Darién, darunter unser erstes Regenwald-Aufforstungsprojekt „La Reina“, welches wir 2017 begonnen haben.

Aufforstungsgebiet Agua Fria
the-generation-forest-region-aufforstungsprojekte
Region

Darién

the-generation-forest-gesamtflaeche-aufforstungsprojekte
Gesamtfläche

290 Hektar

the-generation-forest-fincas-aufforstungsprojekte
Fincas

6

the-generation-forest-entfernung-seehafen-aufforstungsprojekte
Entfernung zur Panamerica

3 km

the-generation-forest-entfernung-seehafen-aufforstungsprojekte
Entfernung zum Seehafen

165 km

the-generation-forest-aktuelle-nutzung-aufforstungsprojekte
Status quo Aufforstung

43% der aktuellen Gesamtfläche wurden bereits aufgeforstet

Wir haben kleine Parzellen mit Rosenholz (Dalbergia retusa), tropischer Eiche (Tabebuia rosea) und spanischer Zeder (Cedrela odorata) gepflanzt. Heute können wir eine Vielzahl einheimischer Baumarten im Regenwald beobachten, die die verbleibenden Lücken und den Untergrund des bestehenden Waldes besiedeln. Darunter Arten wie Argentinisches Osage Orange (Maclura tinctoria) sowie kleine Flächen von Peruanischer Mandel (Terminalia oblonga).

  • the-generation-forest-wie-wurde-gepflanzt-Agua-Fria

     

01/0X
Jonathan Domingue Forstleiter

„Ich habe hier viel gelernt, denn vorher habe ich nur mit Teakholz gearbeitet. Jetzt habe ich gelernt, wie man einen Wald bewirtschaftet, den Prozess von Anfang an.“

Janathan Dominguez

Forstleiter

La Reina
the-generation-forest-Nationalpark-Wasser-Land-m3 FincaLaReina-Aufforstungsprojekt-Agua-Fria

Größe: 25 ha
Projektstart: 2017
Aufgeforstet: 100 %

Verwendete Baumarten für die Aufforstung:
Teak (Tectona grandis)
Spanische Zeder (Cedrela odorata)
Cocobolo, Rosewood (Dalbergia retusa)
Roble (Tabebuia rosea)
Argentinisches Osage Orange (Maclura tinctoria)
Peruanische Mandel (Terminalia oblonga)

2017 haben wir unser erstes Aufforstungsprojekt in Panama mit dem Namen „La Reina“ gestartet. Wir haben diese Fläche gekauft, um zu zeigen, wie man eine Monokultur in einen Generationenwald umwandeln kann, denn das Projekt wurde bereits 2013 mit Teak bepflanzt. Diese Transformation hat einen Pioniercharakter und ist für die Region sehr spannend, denn im Darién finden sich riesige Teakplantagen.

Mehr lesen
La Ponderosa
the-generation-forest-Nationalpark-Wasser-Land-m3 agua-fria-Aufforstungsprojekt-Agua-Fria

Größe: 49 ha
Projektstart: 2020
Aufgeforstet: 100 %

Verwendete Baumarten für die Aufforstung:
Teak (Tectona grandis)
Spanische Zeder (Cedrela odorata)
Cocobolo, Rosewood (Dalbergia retusa)
Roble (Tabebuia rosea)
Argentinisches Osage Orange (Maclura tinctoria)
Peruanische Mandel (Terminalia oblonga)

Die Finca vereint vieles, wonach wir suchen: geeignete Böden, schnelles Wachstum und eine ideale Anbindung. Zusätzlich entstand mit dem Projekt eine neue Baumschule im Dorf Piriatí. So entstehen wichtige Jobs, die den Mitarbeiter:innen ein sicheres Einkommen ermöglichen.

Der ehemalige Besitzer hat zuvor auf der Fläche Rinder gehalten. Die Fläche ist in einem guten Zustand, da sie mit modernen und weniger invasiven Methoden bewirtschaftet wurde. Wir können auf der Fläche einige sehr gut nachgefragte Edelhölzer pflanzen, deren natürliche Bestände gerade massiv unter Druck geraten. Darunter auch Arten wie Cocobolo (Dalbergia retusa), Spanische Zeder (Cedrela odorata) und Mahagoni (Swietenia macrophylla), die in der Natur vom Aussterben bedroht sind.

Mehr lesen
Castro
the-generation-forest-Nationalpark-Wasser-Land-m3 FincaCastro-Aufforstungsprojekt-Agua-Fria

Größe: 70 ha
Projektstart: 2021
Aufgeforstet: 100 %

Verwendete Baumarten für die Aufforstung:
Teak (Tectona grandis)
Spanische Zeder (Cedrela odorata)
Cocobolo, Rosewood (Dalbergia retusa)
Roble (Tabebuia rosea)
Argentinisches Osage Orange (Maclura tinctoria)
Peruanische Mandel (Terminalia oblonga)

Auf den Flächen werden größtenteils Lichtbaumarten gepflanzt. In einigen Bereichen konnten auch Halbschattenarten gepflanzt werden. Wir können auf der Fläche einige sehr gut nachgefragte Edelhölzer pflanzen, deren natürliche Bestände gerade massiv unter Druck geraten.

Mehr lesen
Gindi
the-generation-forest-Nationalpark-Wasser-Land-m3 FincaGindi di-Aufforstungsprojekt-Agua-Fria

Größe: 18 ha
Projektstart: 2022
Aufgeforstet: 0 %

Potenzielle Baumarten für die Aufforstung:
Cocobolo, Rosewood (Dalbergia retusa)
Savanneneiche (Tabebuia rosea)
Ipe (Tabebuia rosea)
Spanische Zeder (Cedrela odorata)
Bergmandel (Dipteryx panamenis)
Mahagoni (Swietenia macrophylla)
Teak (Tectona grandis)

Vor etwa 30 Jahren wurde diese Fläche abgeholzt, davor war es Wald. Sie wurde zuvor für die Viehzucht verwendet. Der Boden wurde durch die Viehzucht verdichtet, so dass an einigen Stellen Bodenverluste durch Überweidung und Wassersättigung zu erkennen sind. In der Umgebung gibt es einige Teakholz-Plantagen und Viehzuchtbetriebe.

Mehr lesen
Banda
Banda 1

Größe: 77 ha
Projektstart: 2022
Aufgeforstet: 0 %

Potenzielle Baumarten für die Aufforstung:
Cocobolo, Rosewood (Dalbergia retusa)
Spanische Zeder (Cedrela odorata)
Teak (Tectona grandis)
Roble (Tabebuia rosea)
Argentinisches Osage Orange (Maclura tinctoria)
Peruanische Mandel (Terminalia oblonga)

Auf den Flächen werden größtenteils Lichtbaumarten gepflanzt. Es gibt allerdings auch Vegetation, wo wir Halbschattenarten pflanzen können. Wir können auf der Fläche einige sehr gut nachgefragte Edelhölzer pflanzen, deren natürliche Bestände gerade massiv unter Druck geraten.

Mehr lesen
Fernandez 2
the-generation-forest-Nationalpark-Wasser-Land-m3 Fernandez-Aufforstungsprojekt-Agua-Fria

Größe: 50 ha
Projektstart: 2022
Aufgeforstet: 0 %

Potenzielle Baumarten für die Aufforstung:
Cocobolo, Rosewood (Dalbergia retusa)
Spanische Zeder (Cedrela odorata)
Teak (Tectona grandis)
Roble (Tabebuia rosea)
Argentinisches Osage Orange (Maclura tinctoria)
Peruanische Mandel (Terminalia oblonga)

Auf den Flächen werden größtenteils Lichtbaumarten gepflanzt. Es gibt allerdings auch Vegetation, wo wir Halbschattenarten pflanzen können. Wir können auf der Fläche einige sehr gut nachgefragte Edelhölzer pflanzen, deren natürliche Bestände gerade massiv unter Druck geraten.

Mehr lesen

Region Darién

Die Region ist bekannt für den Darién-Gap, die einzige Unterbrechung in der Panamericana, welche Alaska mit Feuerland verbindet. Ursprünglich war der Darién mal ein üppiger Regenwald. In den 70er Jahren wurde jedoch die Entwaldung durch die Viehwirtschaft stark gefördert. Mit sinkender Tragfähigkeit des Bodens hat der Viehbestand immer weiter abgenommen. Mit unseren Projekten im Darién möchten wir die fruchtbaren Böden regenerieren und grüne Korridore zwischen bestehenden Wäldern schaffen.

  • Aufforstungsprojekt Nationalpark Agua Fria

     

01/0X
  • the-generation-forest-Transparenz-Colon

    148 Hektar | 3 Fincas

    Colón

    Unsere Fincas liegen im Wassereinzugsgebiet des Panamakanals, sodass unsere Wälder nicht nur CO₂ binden, sondern auch einen positiven Beitrag zum Wassermanagement dieser für die Weltwirtschaft so wichtigen Wasserstraße leisten.
     

    Mehr erfahren

  • the-generation-forest-Transparenz-Nicanor

    72 Hektar | 2 Fincas

    Nicanor

    Vor einiger Zeit wurden hier Wälder für Weideland abgeholzt. Der Vorbesitzer nutzte eine Fläche als Pferdekoppel.

    Mehr erfahren

  • the-generation-forest-Transparenz-Lastenia

    194,5 Hektar | 1 Finca

    Lastenia

    Das Gebiet, in dem sich die Finca befindet, war vor 20 Jahren noch mit Wäldern mit Edelholzbäumen bedeckt.

    Mehr erfahren

  • the-generation-forest-Transparenz-Claritas

    398,5 Hektar | 7 Fincas

    Claritas

    Das Territorium grenzt an das indigene Gebiet der Guna de Wargandí und bildet Schutzzonen vor Ort und erweitert bestehende Habitate.

    Mehr erfahren

01/0X