Menü

Allgemeine Fragen

Fragen und Antworten zu allgemeinen Themen rund um die Genossenschaft


Warum habt ihr die Genossenschaft als Rechtsform gewählt?  

Eine Genossenschaft ist eine in der Praxis besonders langlebige, durch den Genossenschaftsverband solide regulierte, und vor allem auch transparente Rechtsform. Eine Genossenschaft ist – anders als die meisten Vereine – ein Wirtschaftsunternehmen, das operativ tätig ist und eigene Wälder bewirtschaften und eigenes Holz verkaufen kann. Und die Genossenschaft ermöglicht uns, über die Ausgabe neuer Anteile fortlaufend neue Mitglieder aufzunehmen, ohne – wie bei einer Aktiengesellschaft – jeweils neue Kapitalerhöhungen formal im Gesellschafterkreis beschließen zu müssen.


Wer berät The Generation Forest in (steuer-)rechtlichen Fragen?  

Wir haben die Struktur der Genossenschaft eng mit André Le Prince, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WLP in Hamburg entwickelt, der sich seit Jahren für Genossenschaften als eine gelungene Rechtsform für Sozialunternehmen einsetzt. Die Buchhaltung und Jahresabschlüsse machen wir über die, auf Genossenschaften spezialisierte, SOLITAX GmbH. Geprüft wird die Genossenschaft durch den Prüfungsverband der Deutschen Verkehrs-, Dienstleistungs- und Konsumgenossenschaften e.V. in Hamburg. 


Wie ist die Governance-Struktur der Genossenschaft. Wer entscheidet was? Wer wird von wem gewählt?  

Diese Fragen sind in unserer Satzung geregelt. Das Tagesgeschäft führt der Vorstand der Genossenschaft. Alle Fragen von größerer Reichweite bedarf der Zustimmung des Aufsichtsrates. Der Aufsichtsrat bestimmt den Vorstand, die Generalversammlung wählt den Aufsichtsrat. In unserem Falle gilt die Einschränkung, dass investive Mitglieder auf der Generalversammlung zwar Rede- aber kein Stimmrecht haben. 


Haben alle Mitglieder die gleichen Rechte?  

Nein. Wir unterscheiden zwischen ordentlichen und investierenden Mitgliedern. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Mitglieder investierende Mitglieder. Ihre Anteile sind rechtlich gleichwertig mit den Anteilen von ordentlichen Mitgliedern, haben jedoch kein Stimmrecht. Wir differenzieren zwischen stimmberechtigten und nicht-stimmberechtigten Mitgliedern, da wir sicherstellen möchten, dass die Genossenschaft auch in 50 oder 100 Jahren ihre Mission nicht verliert. Aus diesem Grund vergeben wir Anteile mit Stimmrechten nur sehr selektiv. Hierzu zählen die Gründer der Genossenschaft, allen voran die Vorstandsmitglieder sowie der Aufsichtsrat, die selbst auch alle Anteile gezeichnet haben, sowie einige wenige ausgewählte Personen, die wir gezielt aufgrund ihrer Expertise mit dazugeholt haben. Wir planen, den Kreis der mit Stimmrechten ausgestatteten (ordentlichen) Mitglieder behutsam weiterzuentwickeln. 


Du möchtest mehr erfahren?

Informiere dich mit unserer kostenlosen Broschüre über unsere Genossenschaft, unsere Ziele und unsere Arbeit vor Ort. Unsere Aufforstungen mit dem Generationenwald bringen viele Vorteile mit sich.

Jeder Anteil entspricht 500m² Generationenwald und ...

  • kompensiert 0,7 Tonnen CO2 pro Jahr
  • schützt 500m² neuen Lebensraum für Tiere
  • schafft langfristige Arbeitsplätze durch nachhaltige Bewirtschaftung
  • erwirtschaftet eine langfristige, grüne Rendite
  • ist erhältlich ab 1308€ - Raten ab 25€ / Monat möglich
The Generation Forest Broschüre
Broschüre bestellen